CORONA

4.11.2021) Seit heute, 24. November (Inkrafttreten) wird eine neue 15. BayIfSMV erlassen, die die bisherige 14. BayIfSMV ersetzt und bis einschließlich 15. Dezember 2021 gelten soll.

In der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird aufbauend auf den bisher geltenden Maßnahmen – folgendes neu geregelt:

1. 2G-Plus: Der Zugang zu Sportstätten und zur praktischen Sportausbildung darf nur durch Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Besucher, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige erfolgen, soweit diese geimpft oder genesen und zusätzlich über einen Testnachweis verfügen.

Minderjährige Schülerinnen und
Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie
noch nicht eingeschulte Kinder haben auch bei 2G Plus Zutritt unabhängig von Ihrem Impfstatus. Sie müssen auch nicht gesondert getestet werden. Kinder über 12 Jahren allerdings nur zur eigenen Sportausübung.

Zulässige Tests sind:

  • PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde.
  • PoC-Antigentest, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.
  • Ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

Die Tests werden im Clubhaus kontrolliert

Corona Regeln ab dem 02.04.2021

Inzidenzunabhängig:

  • Einzel ist weiterhin erlaubt
  • Doppel mit Personen aus einem Haushalt plus einer weiteren Person
  • Training mit Personen aus einem Haushalt plus einer weiteren Person (maximal 5 Personen, zusätzlich Trainer, wenn er nicht am Sport Geschehen teilnimmt.)

Liebe Mitglieder

Das bayerische Gesundheitsministerium hat die Kreisverwaltungsbehörden gestern darüber informiert, dass das Einvernehmen für weitere Öffnungsschritte durch die regionalen Behörden wegen der instabilen Infektionslage nicht erteilt wird.

Dementsprechend kommt der 4. Öffnungsschritt gemäß unseres Stufenplans für den Tennissport in Bayern bis auf Weiteres nicht zum Tragen!

Davon ist insbesondere die Öffnung des Tennissports in der Halle betroffen. Gemäß der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung war ursprünglich die Hallenöffnung ab kommendem Montag, dem 22. März, ins Auge gefasst worden.

Somit ist in Ihrer Region weiterhin der aktuelle, an der jeweiligen Inzidenz ausgerichtete Status gültig – also Öffnungsschritt 2 oder Öffnungsschritt 3.

Es tut uns sehr leid, Ihnen zum Wochenende keine bessere Nachricht übermitteln zu können. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir Sie umgehend informieren.

Winterrunde

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bund-/Länderkonferenz am Mittwoch, dem 03.03.2021 und der Bestätigung der Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung am 04.03.2021 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, haben die BTV-Gremien beschlossen, die seit Anfang November ausgesetzte Winterrunde nun endgültig abzubrechen. Die Beschlüsse würden zwar für kontaktfreie Hallensportarten ab frühestens 22.03. Öffnungsszenarien enthalten, allerdings abhängig von Inzidenzen mit entsprechend unterschiedlichen Rahmenbedingungen (z. B. mit jeweils tagesaktuellem Schnell- oder Selbsttest).

„Unter diesen Rahmenbedingungen sehen die BTV-Gremien keine Möglichkeit die Winterrunde vernünftig fortzusetzen und daher müssen wir nun leider die Winterrunde abbrechen und für beendet erklären“, so Christian Wenning, BTV-Vizepräsident und Leiter des Ressorts Sport (GB 5).

Aussetzung von Regelauf- und -abstieg
Die Mannschaften starten in der kommenden Winterrunde (2021/22) in den gleichen Ligen und Klassen, in welchen sie in der aktuell abgebrochenen Winterrunde (2020/21) eingeteilt waren.