Pressemitteilung 1/2021 vom 3.April 2021

Jahres-Mitgliederversammlung 2021

Zwei Tage nach Eröffnung der Freiluftsaison fand am 31. März die ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung des Tennis-Clubs Puchheim statt, die coronabedingt erstmals online durchgeführt werden musste. Vor zahlreichen zugeschalteten Mitgliedern trug der erste Vorsitzende Volker Heydkamp eine Zusammenfassung des zuvor schriftlich versandten  detaillierten Rechenschaftsberichts über das vergangene Jahr vor. Auch Tennis war durch die Corona-Maßnahmen erheblich betroffen, wenn auch als kontaktlose Individualsportart nicht in dem Maße wie andere Sportarten. Die Freiluftsaison startete im vergangenen Jahr zwar mit sechswöchiger Verspätung, Tennis war aber dann nahezu uneingeschränkt möglich. Allerdings mussten viele geplante Turniere, ob Ranglisten- oder Freizeitspielerturniere, abgesagt werden. Der Hallenbetrieb im Herbst und Winter 2020/21 fiel dagegen dem Lockdown nahezu komplett zum Opfer, was zu merklichen Einnahmeausfällen führte. Zudem wurde, wie geplant, im Sommer in der Halle ein neuer gelenkschonender Teppichboden verlegt und eine neue Heizungsanlage installiert, wodurch die jährlichen Heizkosten erheblich sinken werden. Aufgrund des soliden Wirtschaftens in der Vergangenheit geriet der Verein trotz der beiden Großinvestitionen und den Corona geschuldeten Einnahmeausfällen nie in Liquiditätsprobleme.

Auf Aufnahmegebühren wird weiterhin verzichtet und auch die Mitgliedsbeiträge bleiben, wie in den vergangenen 19 Jahren, unverändert.

Sehr erfreulich war die Entwicklung der Mitgliederzahl. Im vergangenen Jahr konnte der TC Puchheim einen Zuwachs um fast 11 Prozent auf 436 Mitglieder verbuchen. Dies ist die höchste Zahl seit über zehn Jahren.

Auch sportlich verlief die vom BTV als freiwillige Übergangssaison durchgeführte Sommer-Punktspielrunde sehr erfolgreich. Beide Damen-Teams holten sich ohne Punktverlust die Meisterschaft. Der ersten Damenmannschaft gelang damit die sofortige Rückkehr in die höchste bayerische Liga, der Landesliga. Eine tolle Saison gelang den 11 Kinder- und Jugend-Teams. Sechs belegten den ersten Platz, vier den zweiten und eine den dritten Platz. Insgesamt beendeten 19 der 22 an den Punktspielen teilnehmenden Mannschaften die Saison auf einem der vorderen drei Plätze.

Nach dem Bericht des ersten Vorsitzenden entlasteten die Mitglieder ohne Gegenstimme den Gesamtvorstand und genehmigten den Haushaltsplan 2021. Die Versammlung schloss mit einem großen Dank an alle freiwilligen Helfer, die den Verein unentgeltlich in weit über 1 000 Arbeitsstunden unterstützten. Die Hygiene- und Verhaltensregeln wurden hierbei stets  beachtet.