Einzel-Clubmeisterschaften 2020

Im Oktober fanden die Finalspiele der Einzel-Clubmeisterschaft des TC Puchheim bei den Herren, Damen und Senioren statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

In der altersklassenübergreifenden Herren-Disziplin standen sich wie vor zwei Jahren Michael Stache und der Vorjahresmeister Sebastian Wichert gegenüber. Wieder setzte sich Michael Stache(r.) nach einem deutlichen ersten und einem hart umkämpften zweiten Satz mit 6:0 und 7:6 durch. Das Senioren-Finale gewann Dieter Happach(r.) nach einem ebenfalls sehr engen zweiten Satz mit 6:3, 7:6 gegen Volker Heydkamp.

 

Bei den Damen konnte Nina Gasteiger(r.) ihren Titel mit 6:2 und 6:4 gegen Sabrina Lipp erfolgreich verteidigen und holte nach dem Sieg im Doppel auch die Clubmeisterschaft im Einzel.

Beide Damen-Teams holen Meisterschaft

Die erste Damen-Mannschaft – Meister in der Super-Bezirksliga

von links: Alina Weinmann, Marina Münst, Chiara Wolff, Jessica Happach, Tonja Fößmeier, Sarah Happach. Nicht auf dem Foto: Julia Schmid, Nina Gasteiger und Michaela Hofmann.

… und die Damen II – Meister in der Bezirksklasse 1

von links: Caroline Bergemann, Lara Fößmeier, Julia Schmid, Ingrid Caracas, Sabrina Lipp (in der Hocke), Michaela Hofmann, Nina Gasteiger, Diana Hohlbein. Nicht auf dem Foto: Jacqueline Bergemann, Mia Willig, Suzanna Hofmann, Sophie Münst.

Pressemitteilung 6/2020 vom 27. September 2020

Beide Damen-Teams des TC Puchheim holen Meisterschaft

In dieser Corona-bedingt außergewöhnlichen Tennis-Sommersaison, die für Nachholspiele bis Ende September verlängert wurde, nahm der TC Puchheim mit 11 Erwachsenen-Teams an der Punktspielrunde teil. Diese erkämpften sich zwei Meisterschaften, vier zweite Plätze und zwei dritte Plätze.

Die Meisterschaft holten sich überlegen jeweils ohne Punktverlust die beiden Damen-Teams. Die erste Damen-Mannschaft, die im vergangenen Jahr so unglücklich aus der Landesliga abgestiegen war, siegte in der höchsten Oberbayerischen Liga, der Super-Bezirksliga. Die sportliche Voraussetzung für die sofortige Rückkehr in die Landesliga ist damit gelegt. Jetzt heißt es für die jungen Damen abwarten. Zwar wurde seitens des Bayerischen Tennisverbands in dieser „Übergangssaison“ das Recht auf Regelaufstieg und -abstieg ausgesetzt, dennoch soll den Gruppenersten unter bestimmten Voraussetzungen der Aufstieg ermöglicht werden, z.B. wenn in der darüber liegenden Liga Mannschaften im nächsten Jahr zurückziehen oder durch Vergrößerung der Gruppen. Eine tolle Saison spielte auch die zweite Damen-Mannschaft, die mit der Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 belohnt wurde. Den Titel ganz knapp verpasst haben die ebenfalls in der höchsten Oberbayerischen Liga spielenden Herren 40. Gleich am ersten Spieltag trafen sie auf den stärksten Mitkonkurrenten, die TeG Dachau-Süd II. Der mögliche Sieg war greifbar nahe, doch das spielentscheidende Doppel wurde im Match-Tiebreak hauchdünn mit 10:8 verloren. Da alle nachfolgenden Spiele deutlich gewonnen wurden, beendeten sie die Saison als Oberbayerischer Vizemeister. Noch knapper war die Entscheidung bei den Herren in der Bezirksklasse 1. Sie verfehlten die Meisterschaft nur aufgrund eines etwas schlechteren Matchpunktverhältnisses gegenüber dem punktgleichen TC Lauterbach. Ebenfalls Zweite wurden die Herren 50 in der Bezirksliga sowie die Damen 40 II in der Bezirksklasse 1. Pausieren musste in dieser Saison die in der höchsten deutschen Liga, der Regionalliga Süd-Ost, spielende erste Damen 40-Mannschaft, da sich eine deutliche Mehrheit der in dieser Liga spielenden Vereine wegen Corona gegen die Durchführung der Punktespiele ausgesprochen hat. Jeweils den dritten Platz belegten die Herren 40 II in der Bezirksklasse 1, punktgleich mit dem Zweitplatzierten, sowie die Damen 50 in der Bezirksliga.

Einschließlich der elf Kinder- und Jugendteams holte der TC Puchheim damit in dieser Sommersaison acht Meisterschaften, acht zweite und drei dritte Plätze. Damit haben 19 der 22 an der Punktspielrunde teilgenommenen Teams einen der vordersten drei Ränge belegt.

Überlegene Meister in der Super-Bezirksliga: die Damen des TC Puchheim. (v.l.): Jessica Happach, Jacqueline Bergemann, Sarah Happach, Julia Schmid, Alina Weinmann, Tonja Fößmeier, Chiara Wolff, Nina Gasteiger. Nicht auf dem Foto: Marina Münst.

Doppel-und Mixed-Clubmeisterschaften 2020

Bei idealen Wetterverhältnissen fanden am 12. und 13. September die Doppel- und Mixed-Clubmeisterschaften statt.

Nach spannenden Spielen wurden Clubmeister 2020:

Herren-Doppel: Jens Schulze und Dr. Mathias Allmansberger

Damen-Doppel: Nina Gasteiger und Lara Fößmeier

Senioren-Doppel: Klaus Fritzen und Hans-Georg Stricker

Mixed: Caroline Bergemann und Björn Wille

 

 

 

 

 

 

 

 

Lello’s Dankesfest

Am 28. August fand Lello’s erste Dankesfeier für die Spendenaktion der Mitglieder statt, die ihn in der einnahmelosen Corona-Phase unterstützten. Die ca. 30 erschienenen Mitglieder genossen das vorzügliche 4-Gänge-Menü bestehend aus Vorspeisenbuffet, Suppe, Hauptgericht und Nachspeisenbuffet. Dazu gab es das ausgezeichnete Sammybräu-Kellerbier von unserem Mitglied und Hobbybrauer Bertl, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Es war ein sehr gelungenes Fest, das die letzten Gäste erst nach Mitternacht verließen. Vielen Dank Lello für den sehr gelungenen Abend.

Pressemitteilung 5/2020 vom 9. August 2020

Tennisnachwuchs des TC Puchheim gewinnt sechs Meisterschaften

Eine tolle Sommersaison gelang dem Tennisnachwuchs des TC Puchheim, der mit elf Kinder- und Jugend-Teams an der Punkt­spielrunde teilnahm. Die zehn Mannschaften, die die Saison bereits beendet haben, erkämpften sechs Meisterschaften, drei zweite Plätze und einen dritten Platz. Ein weiterer zweiter Platz ist möglich, wenn das auf Mitte September verlegte Nachholspiel der Junioren U18 gewonnen wird. Dann hätten alle Nachwuchsteams des TC Puchheim einen der vordersten drei Ränge belegt.

Die Meisterschaft in der Bezirksliga holten sich die Knaben U14. In der mit Hin- und Rückrunde gespielten Gruppe setzten sie sich gegen ausschließlich Münchner Vereine durch. Gleich am ersten Spieltag trafen sie auf eigener Anlage auf den stärksten Konkurrenten Siemens TC München, den sie nach hartem Kampf durch den Gewinn der beiden Doppel mit 4:2 besiegten. Im ebenso spannenden Rückspiel reichte ein Unentschieden, um am Ende ungeschlagen die Meisterschaft perfekt zu machen. Meister in der Bezirksklasse 1 wurden jeweils ohne Punktverlust die Mädchen U16, die Bambinis, das Midcourt-Team U10 sowie die Jüngsten höchstens Neunjährigen im Kleinfeld. Eine Klasse für sich waren hierbei die Puchheimer Bambinis, die bis auf ein Spiel, das „nur“ 5:1 en­dete, alle anderen Begegnungen ohne Satzverlust klar mit 6:0 für sich entschieden.Der Konkurrenz deutlich überlegen war auch das Midcourt- sowie das Kleinfeld U9-Team, die ihre Sechser-Gruppen mit beachtlichen fünf bzw. acht Punkten Vorsprung auf den Zweitplazierten gewannen. Schließlich holte sich auch die zweite Bambini-Mannschaft in der Bezirksklasse 2 den Gruppensieg. Knapp den Titel verpasst haben die Knaben U16 in der Be­zirksklasse 1. Am letzten Spieltag trafen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaf­ten des TC Puchheim und des TCE Gröbenzell aufeinandertrafen. Das spannende Duell endete Unentschieden 3:3, was den Gröbenzellern zum Gruppensieg reichte. Den zweiten Tabellenplatz belegten außerdem die Mädchen U14 in der Bezirksklasse 1 und die zweite Mannschaft der Knaben U16 in der Bezirksklasse 2. Dritter, punktgleich mit dem Zweitplatzierten, wurden die in der Bezirksliga spielenden Juniorinnen U18.

Die Knaben U14 des TC Puchheim wurden Meister in der Bezirksliga: (hinten v.l.): Julius Allmansberger und Tim Schulze. (vorne v.l.): Max Daunhauer und Philip Seeliger. Nicht auf dem Foto ist Vincent Gasteiger.

 

Pressemitteilung 4/2020 vom 16. Juli 2020

Sommercamps der Tennisschule des TC Puchheim

In den Sommerferien bietet die Tennisschule des TC Puchheim auf ihrer Anlage in der Bürgermeister-Ertl-Str. 3 wieder drei Tenniscamps für Kinder und Jugendliche an. Sie finden Montag bis Donnerstag jeweils von 9 bis 15 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr in der ersten Ferienwoche (27.7. bis 31. 7.), der zweiten Ferienwoche (3.8. bis 7.8.) sowie der letzten Ferienwoche (31.8. bis 4.9.) statt. Außer dem 3,5 stündigen täglichen Tennistraining stehen auch Ballschule und Koordinationsübungen auf dem Programm. Während der Mittagspause werden die Kinder und Jugendlichen auf der sonnengeschützten Terrasse der vereinseigenen Club-Gaststätte mit abwechslungsreichem Essen und Getränken versorgt. Interessant sind diese Feriencamps auch für alle Eltern, die mit ihren Kindern die Sommerferien dieses Jahr zu Hause verbringen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Hygiene- und Verhaltensregeln werden selbstverständlich eingehalten. Nähere Informationen können über die Homepage des TC Puchheim unter www.tc-puchheim.de, unter der Rubrik Tennisschule oder telefonisch unter 0170 62 75 184 eingeholt werden. Anmeldung ist jeweils bis zum letzten Freitag vor Beginn der entsprechenden Campwoche per Mail an hydabanjska@gmx.de mit Angabe von Name, Geburtsdatum und Adresse möglich.

Tenniscamps in den Sommerferien

Die Tennisschule bietet in den Sommerferien 2020 folgende drei Tenniscamps für Kinder und Jugendliche an:

Camp 1:   27.07. bis 31.07.2020 (Anmeldung bis 24.07.2020)

Camp 2:  03.08. bis 07.08.2020 (Anmeldung bis 31.07.2020)

Camp 3:  31.08. bis 04.09. 2020 (Anmeldung bis 28.08.2020)

Nähere Informationen liefert der nachfolgende Link

Sommercamps 2020